Tätigkeiten erfassen

In Kleos werden Tätigkeiten zum Erstellen von Rechnungen benutzt. Eine Tätigkeit kann man als einen oder mehrere Abrechnungsposten definieren. Sie können während der Bearbeitung der Akte Tätigkeiten speichern. Diese werden dann automatisch zur Rechnungserstellung angeboten. Tätigkeiten können an vielen verschiedenen Stellen erfasst werden: über den „+“-Button, über „Neu“ im Tätigkeits-Fenster, über „Neu“ im Kontextmenü der rechten Maustaste, über „Neu“ in der Tätigkeitsübersicht der Akte, über „Neue Tätigkeit“, während Sie einen neuen Kalendereintrag oder eine Aufgabe erstellen, über die Stoppuhr und über die Tätigkeitserfassung im Fenster „Tätigkeiten“. Um eine Tätigkeit zu erfassen, geben Sie den Typ und die Akte an.

 

Jede Tätigkeit muss midestens einen Abrechnungsposten enthalten. Einige Tätigkeitstypen enthalten eine Kombination von Abrechnungsposten, die dann automatisch erstellt werden. Die Konfiguration erfolgt über die „Einstellungen“. Der Betrag der Abrechnungsposten bestimmt sich anhand der Dauer, Menge und des Stundensatzes. Die Stundensätze werden aus den Stundensatztabellen aufgerufen, die Sie in den Einstellungen definiert haben. Sie können so viele Abrechnungsposten erfassen, wie Sie möchten. Ein Abrechnungsposten kann ein Honorar oder eine Auslage sein. Mit dem Klick auf „OK“ speichern Sie die Tätigkeit. Mit „OK & Neu“ speichern Sie die Tätigkeit und öffnen gleichzeitig das Fenster zur Erfassung einer weiteren in der selben Akte.