Die Arbeit mit Unterakten

Oft gibt es Fälle, die in Verbindung zu anderen Fällen stehen. Eine Akte kann Auslöser für mehrere verbundene Akten sein oder ein komplexer Vorgang wird in mehrere kleinere Akten aufgeteilt. Unterakten dienen dazu, Akten zu verbinden und dabei das Aktenzeichen zwischen der Hauptakte und den abgeleiteten Akten gleich zu halten. Um eine Unterakte zu erstellen, klicken Sie auf „Mehr…“ und dann auf „Unterakte hinzufügen“. Alle Unterakten behalten das Aktenzeichen der Hauptakte, was die Arbeit damit als Gruppe sehr vereinfacht. Einmal erstellt, kann mit Unterakten aber auch unabhängig gearbeitet werden. Z.B. kann die Hauptakte bereits abgelegt werden, die Unterakten aber noch aktiv bleiben.